SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Zeit für Stille

"Zeit für Stille" - jetzt als Telefonkonferenz

Ich habe für die „Zeit für Stille“ (immer freitags von 19 bis 19.30 Uhr in der Stadtkirche) eine ständige Telefonkonferenz eingerichtet.

Die Festnetz-Telefonnummer lautet: 01803/127127

Die PIN-Nummer: 15698275

Kosten für jeden Teilnehmer: 9 ct/min

„Wir können gemeinsam über Telefon miteinander in Kontakt kommen. Wir können uns hören, sprechen und spüren und in einem gemeinsamen Raum miteinander in die Stille kommen. Ich werde die Meditation wie immer begleiten, auch mit Klängen und einem inspirierenden Text. Anschließend besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Dialog.“

Liebe Grüße, Thomas Greinke

 

Zeit für Stille

Thomas Greinke
Thomas Greinke mit Klangschalen

 

Gemeinsam in Stille sitzend, lassen wir den Alltag los

       und kommen wieder ganz bei uns selbst an.

 

Unter dem Motto "Zeit für Stille" lade ich Sie herzlich zu einer gemeinsamen Meditation ein. Ich möchte erfahrbar machen, dass die Stille ein wertvolles Kulturgut ist.

Wir leben in einer Zeit medialer Reiz- und Informationsflut, der großen Anforderungen und Erwartungen an uns selbst in Familie, Freizeit und Beruf. Das Sitzen in Stille ist ein Weg, unser tieferes Menschsein zu erfahren, zu kultivieren und zu bewahren. Die Spannweite der Erfahrungen in der Stille reichen von Ruhe und Entspannung, einem „zu mir selbst kommen“, Gelassenheit, bis hin zur Erfahrung von innerer Freiheit und der Berührung mit einer Dimension, die Mystiker auch als göttlich beschreiben. Das Einüben der Stille ist überkonfessionell und bedarf keiner Vorerfahrung – jeder, der atmen kann, ist herzlich eingeladen.

Die Stadtkirche ist ein wunderbarer Raum, in dem wir uns unseres heiligen inneren Raumes bewusst werden können.

Die Zeit für Stille findet fast  jeden Freitag von 18.55 bis 19.30 Uhr in der Stadtkirche statt.

Bei Veranstaltungen in der Kirche oder zu niedrigen Temperaturen findet die "Zeit für Stille" im Gemeindehaus statt.

Meditative Klänge von Monochord oder Klangschalen dienen häufig zur Einstimmung, wie auch Texte oder Zitate von christlichen Mystikern und Mystikerinnen. Ebenso helfen geführte Meditationen, den Teilnehmern einen Raum der Andacht zu öffnen.

Die eingesammelten Spenden gehen dieses Jahr an Lehrer der Sprachkurse für Integration an der VHS in Glückstadt. Ihr Thomas Greinke